Wissenswertes

Sortierung (Gradierung)

Für die Sortierung werden die Cashewkerne auf 3 Arten unterteilt:

Es wird unterschieden, ob es sich um ganze Kerne oder Bruch handelt, ob die Kerne hell oder dunkel sind und schließlich nach der Größe – gemessen an der Anzahl der Kerne per Pound. Um die Cashewkerne zu bezeichnen gibt es zu den 3 Unterteilungen die im Folgenden genannten Abkürzungen.

 

1) Zustand der Kerne

a) Wholes (Abkürzung “W”) Bei Cashewkernen, die nicht beschädigt sind, handelt es sich um ganze Kerne. Ihre Handelsbezeichnung ist “Wholes”


b) Butts (Abkürzung “B”) Ist der Cashewkern nur einmal quer zur Längsachse gebrochen, so wird im Handel von “Butts” gesprochen.


c) Splits (Abkürzung “S”) Von “Splits” spricht man, wenn der Cashewkern entlang seiner Längsachse gebrochen ist. Dies kommt aufgrund einer naturgegebenen Sollbruchstelle wesentlich häufiger vor als ein Bruch quer zur Längsachse.


d) Pieces (Abkürzung “P”) Cashewkerne, die mehrfach gebrochen sind und durch ein Sieb mit Löchern von ca. 4,75 mm passen, werden vom Handel als “Pieces” bezeichnet.


2) Farbe der Kerne

Die Cashewkerne sollten immer hell oder blass elfenbeinfarben sein. Dann werden sie als “White” bezeichnet. (Für White existiert keine Abkürzung und wenn die Färbung nicht erwähnt wird, wird von hellen Kernen ausgegangen) Da die Cashewkerne während ihrer Produktion auch geröstet und getrocknet werden, passiert es immer wieder, dass sie während dieses Prozesses dunkel bzw. bräunlich werden. Diese Kerne werden als “Scorched” bezeichnet.
(Abkürzung “S”)


3) Größe der Kerne

Die Klassifizierung der unbeschädigten Cashewkerne erfolgt nach der Anzahl der Kerne pro Pound (1 Pound = 454 g) Je mehr Cashewkerne pro Pound gewogen werden, je kleiner sind sie. Jede Gewichtsklasse erhält ihre Bezeichnung durch die maximale Kernanzahl pro Pound.


Hier die im Handel gängigsten Größen:
210 - d.h. Es dürfen zwischen 200 - 210 Kerne per Pound sein
240 - d.h. Es dürfen zwischen 220 - 240 Kerne per Pound sein
320 - d.h. Es dürfen zwischen 300 - 320 Kerne per Pound sein
450 - d.h. Es dürfen zwischen 400 - 450 Kerne per Pound sein

Wenn wir von W 180 sprechen, so handelt es sich also um Wholes, die so groß sind, dass 170 – 180 Kerne ein Pound oder 454 g wiegen. Die Kerne sind hell, da auf die Farbe nicht eingegangen wird. SW – 450 sind Wholes, die so groß sind, dass zwischen 400 und 450 Kerne ein Pound wiegen. Aus dem Zusatz “S” erkennt man, dass es sich um scorched also dunklere Kerne handelt. Beim Bruch gibt es keine Klassifizierung per Pound. Die Bezeichnung “B” wird bei hellem Bruch verwendet, der einmal vertikal zur Längsachse gebrochen ist.